Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Schließen
Menü aufklappen

Weeping Moos, Vesicularia ferriei In-Vitro

Weeping Moos, Vesicularia ferriei In-Vitro
6,49 inkl. MwSt. zzgl. Versand
Staffelpreise:ab 3 Stk. je 5,49
ab 5 Stk. je 4,89
Menge:

Artikel ist verfügbarLieferzeit: ca. 1-2 Tage

Vesicularia ferriei - Weeping Moos - Trauerweidenmoos

Das ursprünglich aus China stammende und einfach zu pflegende Weeping Moos "Vesicularia ferriei" erfreut sich bei Aquarianern einer großen Beliebtheit. Seine englische Bezeichnung "weeping" bedeutet übersetzt so viel wie "weinend" und steht für den charakteristisch "tränenden" oder weinenden Wuchs des Mooses nach unten hin. Stellt man sich dieses Moos auf einer Wurzel aufgebunden und herunter wachsend vor, so kann schnell der Eindruck einer Trauerweide unter Wasser entstehen, warum das Weeping Moos auch gern als Trauerweidenmoos bezeichnet wird. Ansonsten hat dieses schöne und relativ dicht verzweigte Moos relativ wenig mit Traurigkeit gemein. Ganz im Gegenteil: es kann dem Aquarianer viel Freude bereiten, denn es ist

  • einfach zu pflegen,
  • dicht wachsend und verzweigt,
  • ideal zum Aufbinden oder Aufkleben auf Wurzeln und Steinen

Das Weeping Moos ist ein kräftiges, hängendes Moos mit markanten, tränenartigen und vor allem hellgrünen Triebspitzen, die diese Wasserplanze charakterisieren. Weeping Moos eignet sich besonders gut, um es gezielt auf Aquarium Deko wie Wurzeln oder Steinen aufzubinden und es dort anwachsen zu lassen.

Vesicularia ferriei ist - wie die meisten Moose im Aquarium - sehr pflegeleicht und für seinen reativ schnellen Wuchs bekannt. Weeping Moos eignet sich besonders gut für eine gezielte Kontrastbildung im Aquarium. Wenn Sie dieses tiefgrüne Moos als Kontrast zu helleren Wasserpflanzen einsetzen, kann es auch für eine entsprechende Tiefenwirkung im Layout sorgen. Darüber hinaus dient das Weeping Moos auch als idealer Rückzugsraum für Jungfische oder Garnelen. Ähnlich wie auch das bekannte Javamoos wird das Trauerweidenmoos gern auch im Garnelenaquarium oder in Aufzuchtbecken eingesetzt. Nicht zuletzt aber ist das Weeping Moos auch in der Aquascaping-Szene ein gern in Szene gesetzter Begleiter. Dies geht insbesondere auf seine Eigenschaft zurück, tränenartig nach unten zu wachsen.

Weeping Moos im Wabi Kusa, Waterfall oder im Paludarium

Wer dieses Moos im Wabi Kusa, Waterfall oder Paludarium pflegen möchte, sollte wissen, dass der emerse Wuchs des Weeping Mooses eher gegenteilig zu seiner submersen Form ausfällt. Die unter Wasser (submers) charakteristisch nach unten wachsenden Triebe wachsen emers (über Wasser) oft aufrecht. Diese Eigenschaft macht es vor allem im Wabi Kusa zu einem idealen Blickfang, wenn es zwischen der Dekoration am Boden des Layouts eingesetzt wird.

Weeping Moos schneiden - keine Scheu vor dem Rückschnitt

Das Weeping Moos kann bedenkenlos im Aquarium zurückgeschnitten oder auch nur punktuell gestutzt werden. Je nachdem, wie stark und intensiv es beleuchtet wird, neigt es dazu, sehr gut und vor allem schnell zu wachsen. Wenn es vor allem an Wurzelausläufern aufgebunden ist und nach unten wächst, ist der Rückschnitt relativ leicht. Gleiches gilt auch für den Rückschnitt in leicht zugänglichen Bereichen des Aquariums.

  • Herkunft: Asien
  • Typ: Moose
  • Wuchs: mittel
  • Höhe: 1 cm - 3 cm
  • Breite: 3 cm - 5 cm
  • Licht: 0,50 Watt per liter
  • CO2: 6-14 mg per liter

Produkt-Nr.: 003B TC
Kategorie: Wasserpflanzen für Ihr Aquarium - Aquariumpflanzen bei Biconeo kaufen
Hersteller: Tropica Aquarium Plants

Ähnliche Artikel und Zubehör


ADA Moss Cotton (200 m)

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben
** Durchgestrichene Preise beziehen sich auf den vorherigen Preis bei Biconeo.