Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Schließen
Menü aufklappen

Kies und Sand werden im Aquarium meist unter rein dekorativen Aspekten verwendet. Insbesondere im Aquascaping werden Sand und Kies bewusst als Gestaltungselemente genutzt. Nährstoffe sind weder im Kies noch im Sand enthalten und bieten Wasserpflanzen somit nur eine bedingte Grundlage.

DENNERLE Kies naturweiß (10 kg)
ADA Aqua Gravel S (8 kg)
JBL Sansibar GREY
JBL Sansibar DARK
JBL Sansibar SNOW
JBL Sansibar RIVER
DENNERLE Kies Schwarz
ADA Colorado Sand (2 kg)
ADA Colorado Sand (8 kg)

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben
** Durchgestrichene Preise beziehen sich auf den vorherigen Preis bei Biconeo.

Aquarium Kies und Sand - in vielen Farben und unterschiedlichen Körnungen kaufen

Kies und Sand finden wir oft als dekoratives Element im Aquarium. Sowohl aus dem klassischen Gesellschaftsaquarium wie auch aus dem modernen Aquascape lassen sich Kies und Sand kaum noch wegdenken. Hier dienen sie entweder als Bodengrund oder aber als dekoratives Gestaltungselement, das gern in Kombination mit der Aquarium Deko als Akzent oder Highlight gesetzt wird. Sand und auch Kies zählen in der Natur zu den sogenannten Lockersedimenten. Sie kommen in den meisten natürlichen Lebensräumen von Zierfischen und Garnelen vor und finden sich insbesondere in Fließgewässern.

Aquarium Kies oder Aquarium Sand? Welches Material und welche Körnung sollte ich wählen?

Zunächst einmal besteht der Unterschied zwischen Kies und Sand rein in der Körnung. Vom Grundsatz her handelt es sich bei beiden Materialien um die gleiche Ausgangsbasis. Beides ist als Gestein einzuordnen. Je feiner der Kies wird, desto mehr geht er in die Richtung von Sand. Ob es nun aber Sand oder Kies oder gar eine Kombination aus beidem im Aquarium werden soll, müssen in erster Linie Sie entscheiden. Beziehen Sie hierbei aber die Ansprüche Ihrer Wasserpflanzen und Aquarienbewohner in den Entscheidungsprozess mit ein.

Den meisten freischwimmenden Aquarienbewohnern selbst wird es relativ egal sein, ob Sie Sand oder Kies für die Gestaltung des Bodengrundes verwenden. Viele Arten allerdings leben am Boden und zählen zu den sogenannten Bodengrundbewohnern. Viele von ihnen - insbesondere Welse - verfügen über feine Barteln, die als Tastorgan dienen. Mit ihnen spüren sie Nahrung auf, die wir hauptsächlich im Bodengrund des Aquariums finden. Diese nehmen sie mit ihrem Barteln - die auch als Sinnesorgan dienen - wahr und spüren sie so auf. Sehr scharfkantiger Bodengrund wie beispielsweise Quarzkies sollte hier vermieden werden. Scharfkantiger Kies kann die Barteln von Welsen auf Dauer unter Umständen beschädigen oder sie dauerhaft mit einer Entzündung strafen. Für solch eher empfindliche Bewohner eignet sich eher Aquarium Soil von ADA, Tropica, der JBL ProScape Plant Soil oder feiner Sand als Bodengrund. Oder Sie schaffen bewusst kleine Flächen mit Sand im Aquarium, an denen sich die Tiere aufhalten können. So geben Sie ihnen eine Wahl und setzen ihnen nicht die Pistole auf die Brust.

Kies uns Sand als gestalterische Elemente im Aquascape oder Naturaquarium

Ganz gleich, ob Sie sich nun für Sand oder Kies für Ihre dekorativen Ideen nutzen. Wenn Sie ihn bewusst in Szene setzen wollen, finden Sie bei uns im Biconeo Aquaristik Shop garantiert den passenden Bodengrund.

Ein dekorativer Bodengrund spielt - je nach Aquascaping-Layout - eine Schlüsselrolle im individuellen Layout. Herkömmlicher Aquarienkies ist beinahe überall und in jeder beliebigen Körnung zu finden. Der richtige Aquariensand für aufwendige Layouts hingegen sollte mit Bedacht gewählt werden.

Je nach Bodengrundaufbau und Anspruch ist die Verwendung von dekorativem bzw. kosmetischem Sand oder Aquarienkies an das Layout anzupassen. Auch die Körnung der Produkte sollte sorgfältig ausgewählt werden, wenn beispielsweise am Boden lebende Fische oder Garnelen im Aquarium beheimatet werden. Bei uns können Sie den hochwertigen und im Aquascape natürlich wirkenden Sand aus der ADA-Serie oder aus dem Hause JBL kaufen. Je nach Geschmack und Anforderung an das Layout können Sie dabei aus unterschiedlichen Körnungen und Designs auswählen, die individuell eingesetzt ein ebenso aussagekräftiges wie ansprechendes Ambiente im Aquarium schaffen können.

Kies und Sand im Aquarium - für einen gesunden Wuchs Ihrer Wasserpflanzen reicht er nicht aus

Bitte beachten Sie, dass der meiste dekorative Kies und Sand für das Aquarium vordergründig eine rein dekorative Wirkung hat und somit nicht mit wichtigen, essenziellen Nährstoffen für die Wasserpflanzen versetzt ist. In diesem Fall sollten Sie im Rahmen des richtigen Bodengrundaufbaus in der Naturaquaristik auch einen entsprechenden Nährboden auswählen, der das biologische Gleichgewicht im Aquarium unterstützt und den Sie ebenfalls bei uns kaufen können. Hier empfehlen wir den vielfach genutzten und im Aquascaping mit Abstand beliebtesten ADA Aqua Soil Bodengrund. In Verbindung mit dem ADA Power Sand und den speziell aufeinander abgestimmten Zusätzen können Sie Ihr individuelles Pflanzenaquarium Wirklichkeit werden lassen. Jene Stellen, die frei von Pflanzen bleiben sollen, eignen sich demnach hervorragend für die Verwendung eines rein dekorativen Bodengrunds. Dieser wird beispielsweise oft und gern in Verbindung mit Driftwood-Layouts (Wurzeln) verwendet und vorwiegend als Kontrast im Vordergrundbereich des Aquariums wirksam eingebracht.

Weitere Informationen und Entscheidungshilfen zum Thema finden Sie in unserem Aquarium-Ratgeber und Bodengrund-Guide Kies, Sand oder Soil.